Write a new entry

Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Privacy
Name *

  • Liebes Monce-Team,

    wir haben eine wunderschöne und viel zu kurze Woche bei Ihnen verbracht. Bedingt durch ein paar heftige Regentage haben wir mit Genuss die Wahnsinns-Küche im neuen Südflügel eingeweiht (nachdem wir auf den herrlichen Märkten viel zu viel eingekauft hatten) und dann gemütliche Abende am Kamin verbracht. Alle Wohnungen sind traumhaft schön und mit viel Liebe und Geschmack gestaltet, so dass man sich sofort zu Hause fühlt. Wir haben uns auch sehr über die Details wie frische Blumen in allen Räumen, die ausgesuchten Begrüßungsschmankerl und die inspirierenden Kochbücher gefreut. Bei Sonnenschein war der Pool nicht nur für die Kinder super und rund um das traumhafte Anwesen hat wirklich jeder einen ruhigen Rückzugsort gefunden. Alles war bestens organisiert und sämtliche Kontakte extrem sympathisch und unkompliziert. Herzlichen Dank noch einmal Ihnen allen – wir kommen sehr gerne und unbedingt wieder!

  • Guten Abend, Herr von Grundherr,
    Es ist uns ein Anliegen, Ihnen nochmals ganz herzlich zu danken für die wunderschöne Zeit, die wir in der Bel Etage verbringen durften. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein so schönes und stimmungsvolles Haus vermietet wird. Wir haben eine tolle Zeit im Manoir Moncé erlebt, das ganze Anwesen hat unglaublich viel Charme und Cachet. Besonders die Abende am Kamin bei Kerzenlicht und einem feinen Essen bleiben uns in bester Erinnerung. Es war ein Erlebnis auf dem Bauernmarkt in Tocane einzukaufen und die Schätze in der Küche auszubreiten. Auch beim Weinhändler habe wir einige sehr gute Entdeckungen gemacht. Wir kommen gerne ein anderes Mal im Herbst wieder und wir würden uns glücklich schätzen, wenn wir dann im Eichenwald Steinpilze suchen und die kulinarische Seite so richtig hochleben lassen dürften. Der riesige Garten mit dem Sitzplatz ist traumhaft schön. Leider hatten wir wegen Regen und kühlen Temperaturen nicht so oft Gelegenheit diesen zu benützen. Das möchten wir aber gerne noch erleben mit einem Herbst in allen Goldtönen und warmen Sonnenstrahlen.

  • Guten Abend, Herr von Grundherr,
    ich möchte Ihre Zeit nicht über Gebühr in Anspruch nehmen, es liegt uns aber am Herzen, Ihnen nach gut 30 Stunden Moncé zu sagen, wie glücklich wir in Ihrem Haus sind.

    Wenn Träume in Erfüllung gehen, ist das schon eine Rückmeldung wert. Wir fühlen uns zu Hause, genießen die alten Gemäuer mit dem modernen Komfort, glauben erahnen zu können, wie es Ihnen ergangen ist, als Sie die Möglichkeit sahen, Moncé zu erwerben.

    Wunderschön! Wir treten vor die Tür, eine Eidechse huscht über die warmen Steine, weitere Orchideen sind erblüht, der Kuckuck ruft…sonst Stille.

    Heute Abend habe ich gekocht nach dem Einkauf auf dem Markt in Tocane und in der boucherie. Wie herrlich schmecken die Walnüsse, das Öl, der Feldsalat, der nicht auf Substrat gewachsen ist,… die Aufzählung brauche ich nicht fortzusetzen, Sie dürften wissen…
    Ihre Küche “funktioniert” hervorragend – eine tolle Erfahrung für mich, ich kenne etliche unbrauchbare Küchen in Ferienwohnungen.

    Kurz: ein Glücksfall für uns, Moncé entdeckt zu haben.

    Danke, dass Sie uns teilhaben lassen.

    Herzliche Grüße, auch von meinem Mann,

    Ruth Pilgrim-Sennlaub

  • Nachdem wir zwei wundervolle und erholsame Wochen im Manoir de Moncé verbracht haben, wollen wir uns recht herzlich dafür bedanken, dass Sie, das Moncé-Team, einen so zauberhaften Ort gestaltet haben. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Dazu hat sowohl das traumhafte Gelände, als auch das behutsam modernisierte Appartement mit dem Charme vergangener Zeiten beigetragen.
    Auch im März lohnt sich ein Urlaub dort, denn so konnten wir bei schönstem Sonnenschein und Temperaturen wie in Deutschland im Frühsommer das Frühlingserwachen zwei Wochen lang beobachten.
    Wir konnten uns in die ereignisreiche Geschichte des Perigords vertiefen, haben die Wochenmärkte geplündert und reichlich Gebrauch von der Vielzahl der vorhandenen französischen Kochbücher gemacht. Nur selten haben wir mittags mal ein Menü im Restaurant gegessen, was durchweg köstlich geschmeckt hat. Meistens aber haben wir die Erfolge “unserer französischen Küche” genossen. Wunderschön war auch der Abend mit Feuerten im Kamin.

    Nochmals danke, wir kommen gerne einmal wieder.

  • Die letzte Woche im September dieses Jahres verbrachten wir im Manoir de Moncé. Es war eine sehr aussergewöhnliche Urlaubswoche mit auch wirklich gutem Wetter – vielleicht ist das ja normal für die Region zu der Jahreszeit?
    Das Apartment fanden wir zum sehr Wohlfühlen eingerichtet, im Besonderen die Küche hat es uns sehr angetan.  Entgegen unseren sonstigen Gewohnheiten im Urlaub waren wir diesmal nicht auswärts Essen (obwohl es ausreichend Restaurants in der Umgebung gibt) sondern haben mit den regionalen Produkten selbst gekocht – angeregt von der wunderbaren Auswahl an Kochbüchern. Grade wenn man sonst aus Zeitgründen zu Kurz-gebratenem und Salat neigt, ist das Einkaufen auf den lokalen Märkten und das stundenlange Schmoren von Lamm und Ente nach Art von Bruno oder Amelié etwas ganz Besonderes was wir auch gerne mit nach Hause genommen haben.
    Ein Aufenthalt in Moncé ist wie eine gelungene Entschleunigung des manchmal hektischen Alltages – und gerne werden wir wiederkommen.

  • Gerade habe ich Fotos unseres Urlaubs bestellt, und ich muss sagen, Moncé war schon überproportional vertreten.
    Es war einfach eine traumhafte Woche bei Euch. Jeden Tag Birnenkompott! Nein ehrlich, die wunderschöne Umgebung, die Ruhe und der tolle Pool! Sogar ich als Nichtwasserratte habe das Schwimmen jeden Tag sehr genossen.
    Wie schön, dass auch die Gastgeber Andrea und Wolfgang anwesend waren, kleine nette Gespräche und gute Tipps waren eine Bereicherung. Wenn wir uns dann mal losreißen konnten, war der Ausflug nach Bourdeille, Brantome und St. Jean ein Höhepunkt sowie der Tag in Perigeux. Bei `Chez Nico´, unweit der Kathedrale, haben wir ausgezeichnet zu Mittag gegessen. Und immer wieder war es eine Freude in das zauberhafte Appartement zurück zu kommen.
    Vielen Dank, dass Ihr euch mit diesem tollen Anwesen so viel Mühe gebt!
    Elisabeth und Thomas

  • Den Aufenthalt im Manoir de Monce haben wir als echte Bereicherung empfunden. Herr von Grundherr hat uns nicht nur sehr freundlich empfangen, sondern hat uns während des ganzen Aufenthaltes als zurückhaltender aber äußerst hilfsbereiter Gastgeber begleitet. Das gesamte Geschäftsgebaren ist korrekt, schnell und liebenswürdig. Keine Unklarheiten, der Gast hat das Gefühl im Vordergrund zu stehen. Wir hatten die Bel Étage und das Studio gemietet und verschiedenen Besuch beherbergt; die damit verbundene Unruhe hat Herr von Grundherr gelassen hingenommen.
    Die Lage ist ideal: Extrem ruhig, aber nur etwa 12 Fahrminuten vom nächsten Ort mit Einkaufsmöglichkeiten. Viele interessante Ziele in der Umgebung, kein übertriebener Tourismus. Frankreich in seiner schönsten Form.
    Auch wir werden wohl wiederkommen.

  • Wir hatten uns im Herbst 2017 spontan entschlossen unseren Sommerurlaub in Manoir de moncè zu buchen, Freunde
    hatten uns Bilder geschickt. Wir haben es nicht bereut der weite Weg hat sich gelohnt, bei wunderbarem Wetter hat uns dieses wunderschöne Schlösschen empfangen und beim Eintritt in das Appartement waren wir komplett begeistert.
    Alle Details sind liebevoll ausgewählt und angelegt, ein Märchenurlaub die Gegend tut ihr Übriges , man möchte am liebsten für immer bleiben.
    Vielen Dank das man in diesem schönen Anwesen seinen Urlaub verbringen darf.
    André und Kerstin aus Zwickau

  • Mai, 2018 I just wanted to personally thank you for an amazing visit at Monce. It was the most perfect birthday week that I could have hoped for. You and your familly and friends have created a magical place at Monce that you can be very proud of. Also Hilde and family took extremely good care of us. The children and the adults in our group had an amazing week.

  • Liebe Gastgeber!
    22.4. bis 3.5.2018
    Wir haben uns in dieser idyllischen Umgebung vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt. Die Bel Étage hat es uns sehr angetan, die sehr geschmackvolle Einrichtung und die dadurch verbreitete Atmosphäre tun einfach gut. Die Kücheneinrichtung ist so vielseitig, dass sich die Einkäufe der umliegenden Märkte köstlich verkochen liessen. Auch unsere uns besuchenden Freunde waren hin und weg. Kulinarische Wochen mit Freunden sind geplant. Wie ich schon im Gästebuch vor Ort geschrieben habe: wir haben uns sehr gut erholt, unsere Leber vielleicht etwas weniger…Das Wetter liess sogar schon einen Sprung in den wunderschönen Pool zu. Mit unseren Bikes konnten wir auch die sehr schöne Umgebung erkunden. Sehenswürdigkeiten gibt’s ja unzählige. Herzlichen Dank auch für die unkomplizierte und stets prompte E-Mail-Kommunikation! Wir kommen gerne wieder!